Kategorien

Empfehlung

Sprachenlernen24

Sie sind stark in Ihrem Beruf eingebunden, gehen gleichzeitig noch Hobbys nach und Ihre Familie oder Freunde sollten auch nicht zu kurz kommen? Dann ist die Assoziationslernmethode genau die Richtige für Sie!

Wenn Sie beim Lernen einer neuen Sprache diese neuartige Lernmethode anwenden, werden Sie sich beim Lernen viel Zeit sparen.

Vorteil dieser Lernmethode: Sie kann beliebig mit anderen Lernmethoden kombiniert werden!

Bei der Assoziationslernmethode geht es darum, sich für jede gelernte Vokabel vor seinem inneren Auge ein Bild vorzustellen. Dieses Bild sollte eine Assoziation zur gelernten Vokabel bilden.

Folgendes Beispiel soll Ihnen helfen, das eben erklärte zu verstehen:

‘car’ ist das englische Wort für Auto. Mit folgenden Assoziationen können Sie als Englisch-Laie diese neue Vokabel lernen:

* Denken Sie an ein Auto, in dem ein riesiger KARpfen liegt.
* Oder denken Sie an ein Auto, in dem ein KAmel sitzt.

Nachdem Sie vor Ihrem inneren Auge eine Assoziation gebildet haben und diese, beispielsweise mit unserem Langzeitgedächtnistest mehrmals wiederholt haben, rutscht das neu gelernte Wort automatisch in Ihr Langzeitgedächtnis.

Ist das neue Wort erst einmal in Ihrem Langzeitgedächtnis gespeichert, werden Sie später keine Assoziationen mehr gebrauchen, um sich daran erinnern zu können.

Wenn Sie die Assoziationslernmethode zum ersten Mal anwenden, werden Ihnen nicht auf Anhieb die passenden Eselsbrücken einfallen. Um Ihnen auf die Sprünge zu helfen, haben wir Ihnen deshalb hier einige mögliche Eselsbrücken aufgelistet.

Nutzen Sie sie, um Ihre eigenen Eselsbrücken zu bilden!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Erlernen einer neuen Sprache.

Share Button